Eine Frage?

Rufen Sie uns an
+31 (0)85 485 44 66

Oder per E-mail
sales-transport@groupcls.com

TPMS-Technologie

Reifendruckkontrollsystem

Ein an der Felge angebrachter Sensor (MEMS – Micro Electro Mechanical System / Mikro-Elektro-Mechanisches System) misst Reifendruck und -temperatur. Die übermittelten Daten beinhalten Temperatur, Druck und Position des Reifens. Das TPMS in Novacom Trailermatics kann bis zu 12 Radeinheiten überwachen und lässt sich mit CANbus-EBS-Daten verknüpfen.

In Bezug auf Reifen arbeiten wir markenneutral: Somit können alle Kühlwagen, EBS, Sattelauflieger und Anhänger unabhängig vom Hersteller mit unserem System verbunden werden.

Einige Systeme können ausschließlich vom Fahrer überwacht werden. Forschungsstudien von Pirelli zeigen jedoch, das dies nicht ausreicht. Der Fahrer muss einen Termin einhalten und wird deshalb lieber „einen Zahn zulegen“, um seine Ladung innerhalb der gesetzten Frist auszuliefern, als anzuhalten und den Reifendruck anzupassen.

Ein Verkehrsunfall aufgrund eines langsamen Druckverlusts oder eines überhöhten Reifendrucks schadet gleichzeitig dem Kunden und dem Transportunternehmen. Ein Reifenwechsel oder sogar der Ersatz der gesamten Ladung kann sehr teuer werden. Solche vermeidbaren Kosten können den entscheidenden Unterschied für den Transporteur bedeuten. Dank unseres Reifendruckkontrollsystems können Sie Ihre Reifen überwachen und Wartungsmaßnahmen zwischen zwei Fahrten einplanen. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ausrüstung und Reifen stets in perfektem Zustand zu halten.

 

 

Finanzielle Vorteile

  • Geringerer Kraftstoffverbrauch

Die effektivere Reifendruckkontrolle ermöglicht Einsparungen bei (steigenden!) Kraftstoff- und Betriebskosten.

  • Geringerer Reifenverschleiß

Dank höherer Laufleistung der Reifen müssen diese erst zu einem späteren Zeitpunkt durch neue ersetzt werden.

  • Geringere Stillstandszeiten

Dank besserer Wartung stehen die Fahrzeuge weniger still.

  • Diebstahlschutz

Bei Reifendiebstahl wird unmittelbar eine Warnmeldung per E-Mail und SMS ausgelöst (sofern das TPMS aktiv ist).

 

  • Weniger Unfälle
Vermeiden Sie Verkehrsunfälle und Kollateralschäden

 

 

 

 

 

 

Statistiken

 

Ein zu geringer Reifendruck führt zu einem durchschnittlichen Anstieg des Kraftstoffverbrauchs um 5 %.
Quelle: Volvo, Michelin

Ein um 20 % niedrigerer Reifendruck als empfohlen, kann die Lebensdauer der Reifen um 30 % verringern.
Quelle: Goodyear, Michelin

89 % der an Reifen beobachteten Vorkommnisse werden durch „langsame Lecks“ verursacht.
Quelle: Goodyear, Michelin

14 % der in Europa vorgenommenen Reifenwechsel erfolgen aufgrund eines geplatzten Reifens. Geplatzte Reifen resultieren aus zu niedrigem oder zu hohem Reifendruck.
Quelle: TIP Trailer Services, Dunlop, Goodyear

Die durchschnittlichen Kosten im Zusammenhang mit Pannen aufgrund von geplatzten Reifen beliefen sich 2008 auf 742 € pro Vorfall.
Quelle: TIP Trailer Services

.

géolocalisation remorques

CO²-Emissionen

 

Die EU betrachtet TPMS als zuverlässiges Mittel, um Kraftstoff zu sparen und die CO²-Emissionen zu senken. Aus diesem Grund müssen neue PKW seit November 2012 mit einem TPMS ausgerüstet sein.

Auch die Transportbranche sucht nach Möglichkeiten, den CO2-Emissionen zu minimieren und teuren Kraftstoff einzusparen. Eine diesbezügliche Initiative besteht in der Entwicklung eines neuen Reifentyps mit geringem Rollwiderstand im Rahmen des Projekts „Lorry“. Diese Suche nach neuen Möglichkeiten bedeutet einen wertvollen Schritt nach vorn für Hersteller, Fuhrparkmanager und Fahrer, eröffnet aber auch einen neuen Weg zu mehr Umweltschutz. Bei einem Fuhrpark von mehreren hundert LKW, die das ganze Jahr lang überall in Europa unterwegs sind, bedeuten bereits 5 % weniger Kraftstoffverbrauch eine erhebliche Einsparung.

Zudem sorgt ein geringerer Kraftstoffverbrauch auch für einen kleineren CO2-Fußabdruck des Landverkehrs. In etwa drei Jahren werden die neuen Reifen für den Straßenbetrieb einsatzbereit sein. Novacom ist stolz darauf, an diesem Projekt mitwirken zu können. Weitere Informationen über das Projekt „Lorry“ finden Sie hier: www.lorryproject.eu